Über das ITMR

Das ITMR stand schon immer für die "etwas andere" Fortbildung. Keine Modethemen. Keine Wiederholung allgemein bekannter Glaubenssätze oder Vorgehensweisen, wie man sie überall zu hören bekommt. Bei einem ITMR-Kurs geht es darum, einen neuen Ansatz zur Problemlösung zu bekommen, sei es die vektorbezogene Programmierung von habituellen Bewegungen im Artikulator, neue Wege der CMD-Therapie, oder bei der Okklusalgestaltung. 

Zu einem ITMR-Kurs kommt man am besten aufgeschlossen und bereit dazu, alte Meinungen über Bord zu werfen. Unser Bestreben ist es, Ihnen neue Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Sie schon am nächsten Praxistag mit einer anderen Herangehensweise persistente Probleme lösen können. Dabei geht es nicht um teure Geräte oder Lizenzen, sondern einfach um Hintergrundwissen, das neue Betrachtungswinkel eröffnet.

Das war schon immer so, ob 1970 bei den ersten Aufwachskursen in Deutschland, wo man sich abgewöhnen musste, Fissuren mit dem Wachsmesser ins Wachs zu drücken, oder 1986 beim ersten Myozentrik-Kurs, wo man sich abgewöhnen musste, bei der Bissnahme am Kinn des Patienten herumzudrücken!


 ITMR - Geschichte
 Cranio-Mandibuläre Orthopädie
 Walter Schöttl
 Rainer Schöttl













 
Powerkurs Neuromuskuläre CMD-Diagnostik 28. - 29. Juni 2019
Die CMD erkennen, Muskelaktivitäten verstehen, Ursachen finden!
660,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. §4 Abs. 14 Satz 2 UstG
Powerkurs Senso-motorische Okklusion, Bissorthese, 13. - 14. September 2019
In der funktionellen Okklusion zuhause, ob bei Schienen, beim Einschleifen oder der Gestaltung von Kauflächen!
660,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. §4 Abs. 14 Satz 2 UstG
Powerkurs: Kiefer-, Kopf- und Körperhaltung,  11. - 12. Oktober 2019
660,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. §4 Abs. 14 Satz 2 UstG
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)