Myozentrik

Dr. Jankelson war bewusst, dass sich der Unterkiefer reflektorisch so einstellt, wie er im Biss am stabilsten passt. Diese Position ist jedoch u. U. nicht mit einer guten Muskelfunktion kompatibel, sondern entspricht dem, was er „Akkommodation“ im Biss nannte. Diese zu lösen, um die Bissposition zu finden, in der die Muskulatur optimal funktionieren kann und zu der zugleich eine Ruhe-Schwebe passt, in der sie zur Ruhe kommt, ist das Ziel der von ihm vor über 50 Jahren entwickelten Myozentrik, die seither in Asien, Süd- und Nordamerika und in Europa erfolgreich praktiziert wird und doch ein Geheimtipp geblieben ist! 
 

Myozentrik Vertiefung 25. Januar 2019
Die craniomandibuläre Funktion und Dysfunktion neuromuskulär gesehen, statt Scharnierachsen und Grenzbewegungen Propriozeption und chronische Muskelverspannung. Dies eröffnet ganz neue Aspekte für das Verständnis der CMD mit Konsequenzen für die Diagnose und Therapie.
ab 380,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. §4 Abs. 14 Satz 2 UstG
Praxis der myozentrischen Bissregistrierung 25. Mai 2019
Die craniomandibuläre Funktion und Dysfunktion neuromuskulär gesehen, statt Scharnierachsen und Grenzbewegungen Propriozeption und chronische Muskelverspannung. Dies eröffnet ganz neue Aspekte für das Verständnis der CMD mit Konsequenzen für die Diagnose und Therapie.
ab 380,00 EUR
 
Kein Steuerausweis gem. §4 Abs. 14 Satz 2 UstG
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)